Aktionen

Besuch eines Tesgebietes der Uni Höxter am 24.07.2020


"Die Fichte ist tot", so Dr. Norbert Asche, bei der Exkursion am 24.07. zu seinen Versuchsflächen in Sundern-Stemel. Doch glücklicherweise leben dafür viele andere Zukunftsbäume!

Einige dieser Hoffnungsträger 🌳 haben sich die Mitglieder des Vereins vergangenen Freitag auf den seit 2017 bereitgestellten Flächen im Sauerland anschauen dürfen. Ganze drei Stunden lang konnten wir Herrn Asche und Frau Stromberg interessiert lauschen und mit Fragen löchern.

Hier ein Bericht von Hanna Höttecke:




Wir haben es in der Hand:

Die Versuchsflächen sind abgesperrt, damit die kleinen Containerpflanzen vor Wild (aber auch Mensch) geschützt sind.

Nicht nur wir Besucher haben eine schöne Aussicht...

Dr. Norbert Asche zeigt die Liste mit allen Bäumen, die wir in unseren Wäldern anpflanzen dürfen.

Orientbuche ist verwandt mit unserer heimischen Rotbuche. Hier hat sie leider mit Frost zu kämpfen.


Eine Atlaszeder wächst immer dann, wenn die Wachstumsbedingungen gut sind, sie macht aber keine Schübe wie andere Bäume.

Die Sicheltanne beißt sich durch, links leider abgestorben, rechts kommt sie aus der Erde geschossen.

Die Araucaria araucana, auch Schlangenbaum genannt, ist ein stacheliger Exot, der sich besonders mit den extremen Wetterlagen zurecht findet.

Die Edelkastanie ist eine Bienenweide, dessen Holz sich wunderbar weiterverarbeiten lässt.

Die Küstentanne (eigentlich Riesentanne) überzeugt mit einer optimalen Holzfestigkeit, starkem Wachstum und einem schönen intensiven Geruch.